Lagarde sieht größere Risiken

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat vor der Gefahr einer neuen Finanzkrise gewarnt. "Die Risiken für die globale Finanzstabilität nehmen zu", sagte sie am Donnerstag in Washington. Probleme könnten vor allem die niedrigen oder Zinsen sowie dramatische Wechselkursschwankungen verursachen. Auch wachse die Weltwirtschaft zu langsam. Das globale Bruttoinlandsprodukt werde 2015 ungefähr genauso schnell zulegen wie 2014 (3,4 Prozent). "Die weltweite Erholung geht weiter - aber sie ist durchwachsen und ungleichmäßig."
Weitere Beiträge zu den Themen: Washington (544)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.