Lanxess-Kurs rauscht in die Tiefe

Aktien: Ängste vor einem weltweiten Wirtschaftsabschwung haben den Dax am Mittwoch stark ins Minus gedrückt. Der deutsche Leitindex schloss 2,14 Prozent tiefer bei 10 682,15 Punkten. Der MDax büßte 1,57 Prozent auf 20 395,82 Punkte ein, der TecDax verlor 1,80 Prozent auf 1748,42 Punkte.

Die Sorgen vor einer Abkühlung der Weltkonjunktur wegen China lasteten schwer auf den Börsen, sagte Andreas Paciorek, Marktanalyst des Devisenhändlers CMC Markets. Der Dax nähere sich nun der kritischen Marke von 10 650 Punkten, dem Tief der Abwärtsbewegung Anfang Juli.

Unter den Einzelwerten hierzulande gerieten die Aktien aus konjunktursensiblen Branchen stark unter Druck. Die Papiere des Spezialchemiekonzerns Lanxess gaben um 5,61 Prozent nach und waren damit Dax-Schlusslicht. Neben Sorgen über die Wirtschaftslage spielten hier auch Befürchtungen um einen möglichen Abstieg in die zweite Börsenliga eine Rolle. Die Aktien von Kuka gaben am MDax-Ende um 4,97 Prozent nach. Der Roboter- und Maschinenbauer ist wie seine gesamte Branche stark vom chinesischen Exportmarkt abhängig. Ansonsten sorgte Deutsche Annington für den letzten Höhepunkt der Berichtssaison. Der Immobilienkonzern überraschte beim Ergebnis im ersten Halbjahr positiv. Die Aktien legten als einziger MDax-Gewinner um 1,25 Prozent zu.

Der Eurostoxx 50 verlor 1,80 Prozent auf 3282,05 Punkte. In New York stand der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss mit mehr als einem Prozent im Minus.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere stieg von 0,46 Prozent am Vortag auf 0,47 Prozent. Der Rex fiel leicht um 0,03 Prozent auf 139,67 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,26 Prozent auf 155,10 Punkte.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1041 (Dienstag: 1,1060) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9057 (0,9042) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.