Lettische Hoffnungen in Grün

Lettische Hoffnungen in Grün (dpa) Lettland blickt angesichts des russischen Importstopps für EU-Lebensmittel erwartungsvoll auf die Grüne Woche in Berlin (16. bis 25. Januar). Das diesjährige Partnerland will auf der weltgrößten Agrarmesse nach neuen Abnehmern suchen. Flankiert von lettischen Hostessen schnitten am Mittwoch (von links) Christoph Minhoff (Geschäftsführer der Spitzenverbände der Ernährungsindustrie), Christian Göke (Geschäftsführer Messe Berlin) und Bauernpräsident Joachim Rukwied eine Ge
Lettland blickt angesichts des russischen Importstopps für EU-Lebensmittel erwartungsvoll auf die Grüne Woche in Berlin (16. bis 25. Januar). Das diesjährige Partnerland will auf der weltgrößten Agrarmesse nach neuen Abnehmern suchen. Flankiert von lettischen Hostessen schnitten am Mittwoch (von links) Christoph Minhoff (Geschäftsführer der Spitzenverbände der Ernährungsindustrie), Christian Göke (Geschäftsführer Messe Berlin) und Bauernpräsident Joachim Rukwied eine Geburtstagstorte an. Es ist die 80. Grüne Woche und der 20. Messeauftritt Lettlands. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.