Lufthansa einziger Verlierer im Dax

Aktien: Beflügelt von der Hoffnung auf eine anhaltende Unterstützung durch die Notenbanken hat der deutsche Aktienmarkt seinen schwachen Start ins Jahr am Donnerstag wettgemacht. Der Leitindex Dax schloss 3,36 Prozent höher bei 9837,61 Punkten. Für den MDax ging es um 2,22 Prozent auf 17 214,49 Punkte nach oben. Der TecDax stieg um 3,16 Prozent auf 1411,76 Punkte. Eine Reaktion an den Aktienmärkten sei überfällig gewesen, da diese zuletzt gefallen seien, sagte Analyst Ulrich Wortberg von der Helaba. Die Initialzündung kam nun offenbar aus den USA: Die Wall Street hatte zur Wochenmitte sowohl die Absage der Notenbank Fed an allzu rasche Zinserhöhungen als auch den vorerst gestoppten Ölpreis-Verfall positiv aufgenommen.

An der Dax-Spitze verteuerten sich die Aktien von Bayer um 5,43 Prozent. Händler Stefan de Schutter von Alpha Wertpapierhandel verwies darauf, dass Pharmawerte bereits zur Wochenmitte in den USA zu den gefragtesten Papieren gezählt hätten. Auch hierzulande würden Investoren die Branchentitel schätzen, da sie sich bei einer möglichen wirtschaftlichen Abschwächung besser als der Gesamtmarkt schlagen könnten. Einziger Verlierer im Dax waren die Titel der Lufthansa mit einem Minus von fast einem Prozent. Ein Marktanalyst begründete die branchenweite Kursschwäche mit Terrorsorgen nach dem Anschlag in Frankreich.

Der Eurostoxx 50 gewann 3,58 Prozent auf 3135,08 Punkte. Der amerikanische Leitindex Dow Jones Industrial stand zum regulären Xetra-Schluss in Deutschland deutlich im Plus. .

Renten:DieUmlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere stieg von 0,39 Prozent am Vortag auf 0,42 Prozent. Der Rex fiel um 0,10 Prozent auf 139,76 Punkte. Der Bund Future gab um 0,23 Prozent auf 156,33 Punkte nach.

Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1768 (Mittwoch: 1,1831) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8498 (0,8452) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.