Lufthansa schafft Tarifeinigung für Bodenpersonal

Die Lufthansa hat mit der Einigung beim Bodenpersonal einen ihrer Tarifkonflikte aus dem Weg geräumt. Alle Beschäftigten der sogenannten Bodendienste bei Lufthansa und den Töchtern Lufthansa-Systems, Lufthansa-Service GmbH (LSG), Lufthansa Technik und Lufthansa Cargo bekommen für die Monate April bis Dezember einmalig 2250 Euro. Daneben wird die Bezahlung zum 1. Januar 2016 und zum 1. Januar 2017 um je 2,2 Prozent angehoben. Vor allem aber sind die Betriebsrenten neu geregelt worden. Ob die Neureglung der betrieblichen Altersversorgung für die rund 33 000 Beschäftigten am Boden Signalwirkung für den zähen Streit mit den Gewerkschaften des fliegenden Personals haben wird, ist offen. Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo und die Vereinigung Cockpit (VC) halten sich bisher zurück und wollen die Vereinbarung zwischen Verdi und Lufthansa prüfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.