Mehr Staatsgeld für Elektroautos

Mehr Staatsgeld für Elektroautos (dpa) Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) fordert mehr staatliche Unterstützung für Elektroautos. Sonst könne statt der geplanten eine Million Elektrofahrzeuge nur die Hälfte auf Deutschlands Straßen bis zum Jahr 2020 erreicht werden, heißt es im vierten Zwischenbericht des Beratergremiums, der am Dienstag der Bundesregierung in Berlin übergeben wurde. Mit derzeit 17 Elektro-Serienmodellen im Angebot sei Deutschland international auf dem Weg an die Spitze. 24 0
Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) fordert mehr staatliche Unterstützung für Elektroautos. Sonst könne statt der geplanten eine Million Elektrofahrzeuge nur die Hälfte auf Deutschlands Straßen bis zum Jahr 2020 erreicht werden, heißt es im vierten Zwischenbericht des Beratergremiums, der am Dienstag der Bundesregierung in Berlin übergeben wurde. Mit derzeit 17 Elektro-Serienmodellen im Angebot sei Deutschland international auf dem Weg an die Spitze. 24 000 zugelassene E-Autos und 4800 öffentliche Ladesäulen bedeuteten jedoch nur einen Platz im Mittelfeld. Die Plattform empfiehlt unter anderem die Einführung einer Sonderabschreibung für gewerbliche Nutzer. Diese würde den Staat jährlich rund 200 Millionen Euro kosten. Außerdem schlägt die NPE vor, Forschung und Entwicklung mit künftig 360 Millionen Euro jährlich stärker als bisher zu fördern. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.