Metall- und Elektroindustrie: Altersteilzeit kippen
Nur noch freiwillig

Die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie wollen den tariflichen Anspruch auf Altersteilzeit für die Beschäftigten kippen. Die Altersteilzeit solle ersatzweise auf "freiwilliger Basis" weitergeführt werden, sagte der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Rainer Dulger, der Zeitung "Rheinpfalz". Bisher sehe der Tarifvertrag vor, dass bis zu vier Prozent der Beschäftigten in Altersteilzeit gehen können, schreibt das Blatt.

Auch mit niedrigem Lohn

In der Anfang 2015 beginnenden Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie will auch die IG Metall die Altersteilzeit neu regeln - allerdings nicht im Sinne des Gesamtmetall-Präsidenten. Mit gestaffelten Lohnausgleichszahlungen sollen nach dem Willen der Gewerkschaft künftig die unteren Lohngruppen stärker unterstützt werden, die bislang kaum die Möglichkeiten zum früheren Ausscheiden nutzten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ludwigshafen (30)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.