Neuer Fahrplan, höhere Preise

Seit Sonntag gilt bei der deutschen Bahn ein neuer Fahrplan. Zudem steigen die Fahrpreise. In der ersten Klasse im Fernverkehr versüßt die Bahn den Kunden die Preiserhöhung um 2,9 Prozent mit WLAN, allerdings nur im ICE. Die übrigen Fahrgäste müssen voraussichtlich bis 2016 auf drahtlosen Internetzugang warten. Auch der Nahverkehr wird teurer. Zwar will die Bahn dort nur um 1,9 Prozent zulegen; das betrifft aber nur einen kleinen Teil. Für 80 Prozent der Fahrten machen regionale Verkehrsverbünde die Preise, und die haben Erhöhungen von 2,3 Prozent (Berlin-Brandenburg) bis 3,8 Prozent (Rhein-Sieg) beschlossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.