Neuer Rekord bei Ökostrom-Umlage

Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordniveau von 6,354 Cent: Paradox, denn solar- und Windstrom werden immer günstiger. Bild: dpa
Die Ökostrom-Umlage, die alle Stromkunden für die Energiewende bezahlen müssen, steigt 2016 auf ein Rekordniveau. Laut dpa-Informationen wird die EEG-Umlage von derzeit 6,170 Cent auf 6,354 Cent pro Kilowattstunde angehoben. Für einen Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden Strom bedeutet das rechnerisch netto 6,44 Euro pro Jahr mehr. Mit Mehrwertsteuer wären es rund 7,70 Euro. Wie sich die Strompreise tatsächlich entwickeln, hängt von mehreren Faktoren ab. Die Umlage macht etwa ein Viertel aus. Im Vorjahr war sie noch erstmals gesunken. Gründe für den neuen Höchststand, der am Donnerstag offiziell von den Netzbetreibern bekanntgegeben wird, sind die hohe Stromproduktion aus Wind und Sonne - sowie der stark gesunkene Börsenstrompreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.