Nur wenige Öko-Autos in Deutschland

Umweltfreundliche Antriebsarten nehmen bei deutschen Autos zu, haben aber weiterhin nur einen geringen Anteil am Gesamtbestand. So wuchs die Zahl der Kraftfahrzeuge mit Hybrid-Antrieb zum 1. Januar 2015 gegenüber dem Vorjahr um 25,9 Prozent. Das entspricht mit 107 754 Fahrzeugen einem Anteil von 0,2 Prozent am gesamten Kfz-Bestand, wie das Kraftfahrt-Bundesamt am Dienstag in Flensburg mitteilte. Die Zahl der Elektro-Fahrzeuge stieg um 55,9 Prozent auf 18 948, ein Anteil von 0,035 Prozent.

Benzin (67,2 Prozent) und Diesel (31,2 Prozent) waren im vergangenen Jahr weiterhin die häufigsten Kraftstoffarten der deutschen Kraftfahrzeuge. Die Zahl der Flüssiggas-Fahrzeuge ging um 1,3 Prozent auf 494 148 zurück, ein Anteil von 1,1 Prozent. Die Zahl der Erdgas-Pkw stieg um 3,0 Prozent auf 81 423, ein Anteil von 0,15 Prozent. Insgesamt waren 53,7 Millionen Kfz zugelassen. 44,4 Millionen (plus 1,3 Prozent) waren Pkw. Das bedeutet einen Anteil am Bestand von 82,7 Prozent.
Weitere Beiträge zu den Themen: Flensburg (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.