Opel-Flächen angepriesen

Nordrhein-Westfalen startet ein Millionenprogramm zur Vermarktung der freiwerdenden Flächen des Opel-Werkes in Bochum. Am Freitag endet dort die Produktion mit noch rund 3300 Beschäftigten. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) übergab am Montag eine Landeszuwendung von 32,2 Millionen Euro zur Entwicklung des Geländes. Bis 2016/17 sollen alte Hallen abgerissen, Abwasserkanäle gebaut und Strom verlegt werden. Es gebe viele Interessenten. Die Post will ab 2016 ein Paketzentrum mit 600 Arbeitsplätzen errichten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.