Preise für Kreuzfahrten steigen

Die Preise für Hochsee-Kreuzfahrten von Deutschland aus werden im nächsten Jahr steigen. Eine Erhöhung von durchschnittlich 2,0 bis 3,0 Prozent erwartet der Präsident des Verbands der Kreuzfahrtindustrie (Clia) Deutschland, Michael Ungerer. Für die starke Nachfrage im deutschen Markt gebe es nicht genügend Angebot seitens der Reedereien, sagte Ungerer am Dienstag in Hamburg. Auch in den beiden vergangenen Jahren hätten die Preise durchschnittlich in diesem Volumen zugelegt.

Im vergangenen Jahr waren rund 1,8 Millionen Deutsche an Bord der Kreuzfahrtschiffe unterwegs (plus 5,0 Prozent). Der Verband hofft, dass im kommenden Jahr die Marke von 2,0 Millionen übertroffen wird. Bevorzugte Reisegebiete der Deutschen seien die Nordsee und ihre Anrainer sowie die Ostsee mit dem Baltikum gefolgt vom Mittelmeer, berichtete der Verbandspräsident. Kreuzfahrtreedereien haben bis 2018 insgesamt 29 Schiffe in Auftrag gegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hamburg (1951)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.