Preise für Öl auf Talfahrt

Die Ölpreise haben am Donnerstag zum Teil den tiefsten Stand seit über sechs Jahren erreicht. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober fiel am Donnerstag zeitweise auf 40,21 Dollar. Das war der tiefste Stand seit März 2009. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete 46,48 US-Dollar. Das waren 68 Cent weniger als am Mittwoch und so wenig wie seit Jahresbeginn nicht mehr. Die Ölpreise befinden sich seit Anfang Juli auf Talfahrt. Ursache ist ein zu hohes Angebot auf dem Weltmarkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: New York (630)London (844)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.