Preise weiter im freien Fall

Die Verbraucherpreise in Deutschland sind wegen rapide sinkender Energiekosten zu Jahresbeginn noch stärker gefallen als bisher bekannt. Im Januar sank die Inflationsrate von plus 0,2 Prozent im Vormonat auf minus 0,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das ist der stärkste Preisrückgang seit Juli 2009, als die Preise im Vergleich mit dem Vorjahresmonat um 0,5 Prozent zurückgingen. In einer ersten Schätzung Ende Januar hatten die Statistiker für den Jahresauftakt noch eine Rate von minus 0,3 Prozent ermittelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wiesbaden (403)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.