Raue Sitten

Ein Leser meint zu den Berichten über die Gewalt bei den Domspatzen:

Auch ich bin ganz sprachlos, dass bei den Domspatzen eine so raue Gewalt ausgeübt wurde. Man darf nicht nur die pädagogischen Fehler und die Misshandlungen bei den kirchlichen Einrichtungen sehen und kritisieren, denn die gleichen Misshandlungen und rauen Sitten wurden auch bei der staatlichen Schuleinrichtung ausgeübt.

Obwohl die Prügelstrafe bei den staatlichen Schuleinrichtungen seit 1968 verboten war, wurden in den Jahren 1975 bis 1977 in den Dorfschulen Kemnath am Buchberg und Neunaigen minderjährige Schüler geschlagen und verprügelt, ja psychisch und seelisch kaputt gemacht!

An welche Einrichtung sollen wir damaligen Volksschüler, teilweise Halbwaisen, uns wenden, um eine Entschädigung zu erhalten? Etwa an das staatliche Schulamt oder die damaligen Lehrer? Wer entschuldigt sich bei uns Missbrauchsopfern?

Horst Bauer,92533 Wernberg-Köblitz
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1548)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.