Regionale Werte

Der "Deutsche Weiterbildungsatlas" weist auch für die Region Oberpfalz-Nord (Amberg und Weiden sowie die Kreise Amberg-Sulzbach, Neustadt/WN, Schwandorf und Tirschenreuth) Zahlen aus. Die Weiterbildungsteilnahme bei allen über 25-Jährigen lag demnach bei 9,78 Prozent (Bayern-Durchschnitt 14,76 Prozent/Bundesschnitt 13,52 Prozent). Bei den Geringqualifizierten lag die Quote bei 5,4 Prozent (7,27/6,65). Die Potenzialausschöpfung lag bei 76,86 Prozent (104,91/100), bei den Geringqualifizierten lag sie bei 85,76 Prozent (106,07/100). Bei einem Wert von 100 Prozent entspricht die Teilnahme der statistischen Erwartung, bei Werten darüber werden die Erwartungen übertroffen, bei Werten unter 100 nicht erreicht. (nt/az)

___

Die Studie im Internet:

http://www.deutscher-weiterbildungsatlas.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.