Roboter für Feld und Wiese

Der Sprühroboter kann in Landwirtschaft, Baumschulen oder Gärtnereien eingesetzt werden. Durch den stufenlosen, elektrischen Antrieb und der Möglichkeit einer konstanten Geschwindigkeit ist eine exakte flächige Dosierung möglich. Das Fahrzeug ist nur gut einen halben Meter breit. Bild: hfz
(nt/az) "Wir sind stolz darauf, dass unser Roboter jetzt als Sprühroboter auf der Agritechnica vorgestellt wird und wir einen Kooperationspartner fanden, der auf unsere Technologie setzt", freut sich Alwin Heerklotz, Geschäftsführer von Innok Robotics in Münchsried (Kreis Regensburg). Die Agritechnica vom 8. bis 14. November in Hannover gilt als die weltgrößte Fachmesse für Landtechnik. Bereits im Frühjahr hatte das Startup-Unternehmen Innok Robotics mit seinem Roboter für Europas einziges Forschungsbergwerk Schlagzeilen gemacht.

Jetzt erweiterte es seine Roboterplattform für den Maschinen- und Gerätevertrieb Ebinger, der das ferngesteuerte Fahrzeug zur neuen Saison als Spritzgerät auf den Markt bringt. "Wir haben unsere Roboterplattform samt Software speziell für Fahrten auf Feldern, Wiesen oder in Gewächshäusern abgestimmt", sagt Alexander Boos, Geschäftsführer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.