Rückruf: Metall in Salami

Der niederbayerische Wurstfabrikant Stanglmeier hat ein Salami-Produkt zurückgerufen. In der Ware mit der Bezeichnung "Kantsalami Spezial" beziehungsweise "Niederbayrische Kantsalami" seien in einer Probe metallische Fremdkörper gefunden worden, teilte das Unternehmen aus Plattling mit. Vermutlich handele es sich um einen Wurstclip aus Aluminium. Verbraucher, die das Produkt noch in ihrem Haushalt haben, sollen es nicht verzehren. Die Salami wurde Anfang August bundesweit vertrieben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.