RWE: Aufsichtsrat will Werner Brandt

Der angeschlagene Energieriese RWE hat die Weichen für die Wahl seines neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gestellt. Das Kontrollgremium erklärte am Freitag nach einer Sitzung in Essen, der frühere SAP-Vorstand Werner Brandt sei ein "sehr geeigneter Kandidat". Brandt ist der Kandidat des jetzigen Aufsichtsratschefs Manfred Schneider. Schneiders Nachfolger wird im Frühjahr 2016 nach der Hauptversammlung gewählt. Die Kommunen als wichtige RWE-Aktionäre hatten für Ex-Bundeswirtschaftsminister Werner Müller gekämpft. Sie konnten sich im Gremium aber offensichtlich nicht durchsetzen. Beobachter sehen darin auch eine Stärkung des Vorstandsvorsitzenden Peter Terium. Der 61-jährige Brandt gilt als abwägend, analytisch und eher zurückhaltend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Essen (341)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.