Sorge wegen Russland lässt Dax tief fallen

Aktien: Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag teils hohe Verluste hinnehmen müssen. Eine drohende Verschärfung des Konflikts zwischen der EU und Russland sowie negative Vorgaben von der Wall Street hatten den Dax am Nachmittag massiv belastet. Der deutsche Leitindex sank im Verlauf unter die Marke von 9500 Punkten und schloss mit einem Minus von 1,57 Prozent bei 9510,01 Zählern. Der MDax ging 0,29 Prozent tiefer bei 15 927,15 Punkten aus dem Handel. Der TecDax schaffte hingegen ein knappes Plus von 0,07 Prozent auf 1241,97 Punkte.

Neue US-Konjunkturdaten sorgten für schlechte Stimmung. Die Abwärtsbewegung des Dax beschleunigte sich dann mit der schwachen Eröffnung der New Yorker Börse. "Sind die Börsen, allen voran die Wall Street, so heiß gelaufen wie in den vergangenen Wochen, braucht es nicht unbedingt wirkliche Nachrichten, die auf diesem Niveau höchst nervösen Anleger dazu zu bewegen, sich von ihren Aktien zu trennen", sagte Chefanalyst Jens Klatt von DailyFX. "Und fundamental spricht aktuell nicht viel für Aktienkäufe. Unter den 30 Einzelwerten im Dax schlossen nur Fresenius-Papiere mit einem Gewinn von 0,42 Prozent. Am Ende rangierten BASF-Aktien, die um 3,66 Prozent nachgaben. Auch die Aktien von Henkelzählten nach enttäuschenden Zahlen des Wettbewerbers HB Fuller zu den Schlusslichtern. Im MDax stiegen die Aktien von Airbus um 2,21 Prozent.

Der Euro-Stoxx 50 fiel um 1,29 Prozent auf 3202,31 Punkte. An der Wall Street büßte der Dow Jones Industrial zuletzt 1,34 Prozent ein.

Renten: Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere stagnierte bei 0,79 Prozent. Der Rex fiel um 0,02 Prozent auf 137,70 Punkte. Der Bund Future gewann 0,34 Prozent auf 149,37 Punkte.

Euro:Der Kurs des Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2712 (Mittwoch: 1,2826) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7863 (0,7796) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.