Sparzulage für Arbeitnehmer
Kurz notiert

Berlin.(dpa) Steuerpflichtige können ihre Einkommensteuererklärung freiwillig abgeben. Doch wer zu lange wartet, verliert mögliche Steuererstattungen unwiderruflich. Für das Jahr 2011 ist dies noch bis zum 31. Dezember 2015 möglich. Danach läuft die Festsetzungsfrist von vier Jahren ab. Der Termin gilt auch für Sparzulagen, die Arbeitnehmer für vermögenswirksame Leistungen, vier Jahre rückwirkend beantragen können. Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) hin.

Anspruch auf Weihnachtsgeld

Hamburg.(dpa) Haben Arbeitnehmer mehrere Jahre hintereinander Weihnachtsgeld bekommen, steht ihnen die Zahlung auch in Zukunft zu. "Diese Regelung nennt sich 'betriebliche Übung'", erklärt der Arbeitsrechtler Stefan Lunk aus Hamburg. Üblicherweise tritt sie in Kraft, wenn der Arbeitgeber das Geld drei Jahre in Folge gezahlt hat, ohne darauf hinzuweisen, dass es sich um eine einmalige Zahlung handelte. "Es geht nicht, dass Angestellte dann plötzlich kein Weihnachtsgeld mehr bekommen - etwa, weil es dem Unternehmen schlechter geht." Das gilt auch, wenn die Zahlung des Weihnachtsgelds nicht schriftlich im Vertrag geregelt ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.