Spott kann sehr wohl töten

Zu den Mohammed-Karikaturen und den Attentaten in Paris schreibt eine Leserin:

Sie, ich finde es "fei" nicht richtig, "Kritik" an politischen Vorgängen, Zuständen durch Lächerlichmachen religiöser Figuren zum Ausdruck zu bringen! Ich einheimische Ambergerin, Deutsche, katholisch getaufte und Erzogene, störe mich auch an Schmähdarstellungen christlicher Gestalten. Nun lebe ich aber im eigenen Kulturkreis und stecke vieles "grinsend" viel leichter weg.

Was meinen die Zeichner, wie ausgegrenzt sich Muslime in Europa fühlen? Die Guten wie die Bösen! (Ich sah die Zeichnungen nicht. Man müsste sie mir übersetzen, da ich gut Englisch, aber nicht Französisch kann) "Spott" tötet nicht, hörte ich im Fernsehen. Das tut er sehr wohl: Da sich alle so christlich gebärden: Jesus wurde unter Spott zur Hinrichtung getrieben, seine Dornenkrone war Spott. (Er wurde außerdem nicht aufgenommen! Wenn orientalische Menschen nicht in den Westen passen, sollte man sie aber auch nicht herholen). Die Freiheit der Christenmenschen also ist es, andere Kulturen, Religionen, Völker mit Spott und Häme zu überziehen?

Glauben Sie nicht, dass ich humorlos sei. Nur bin ich nicht verletzend. So habe ich z. B. eine behinderte, übergewichtige Cousine. Abfällige Worte über das Mädchen würde ich mit harten Worten zurückweisen, helfen diese nichts, auch mit einer Ohrfeige. Da ich eine Frau bin: Mich stören schon auch die herabwürdigenden Witzzeichnungen über Frauen.

Im Namen Gottes tötet man nicht, lese ich überall. Man könnte das tiefenpsychologisch hinterfragen. Ich glaube nämlich schon, dass man das tut (Sterbehilfe usw.). Eine spitze Feder und schmutzige Fantasie also sind die Waffen des Westens? Das sind aber wenige! Der Westen steigert sich in eine Islam-Phobie hinein. Ich habe Orientalistik und Satire nicht studiert. Ich bin kaufmännische Angestellte. Was für Berufe haben denn die "Opfer" von Je suis Charlie? Ich würde Charlie anderes erwidern!

Sigrid KulzerAmberg
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.