Starkes Geschäft in Nordamerika
Stihl erstmals mit mehr als drei Milliarden Euro Umsatz

Waiblingen. Der Motorsägenhersteller Stihl hat 2015 aufgrund eines starken Nordamerikageschäfts erstmals einen Umsatz von mehr als drei Milliarden Euro erzielt. Die Erlöse stiegen weltweit um 8,9 Prozent auf 3,25 Milliarden Euro, sagte Stihl-Chef Bertram Kandziora am Mittwoch in Waiblingen. In Nordamerika konnte Stihl seinen Absatz zweistellig steigern. Auch in Westeuropa liefen die Geschäfte gut. In Russland hingegen sei der Markt wegen des schwachen Rubels und des Ölpreisverfalls eingebrochen. Zum Gewinn macht Stihl keine Angaben. Das Ergebnis sei aber "zufriedenstellend" ausgefallen, hieß es. Für 2016 rechnet Stihl mit einem schwächeren Wachstum. Der gegenüber dem Dollar stärkere Euro dürfte das Umsatzplus aus dem nordamerikanischen Markt abschwächen, so Kandziora. Bild: dpa

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.