Start für den Hoffnungsträger: Airbus liefert ersten A350 XWB aus

Start für den Hoffnungsträger: Airbus liefert ersten A350 XWB aus (dpa) Airbus hat mit der Auslieferung seines jüngsten Großraumflugzeugs begonnen. Qatar Airways übernahm am Montag in Toulouse das erste Exemplar des neuen Langstreckenflugzeugs A350 XWB (Extra Wide Body) des europäischen Flugzeugbauers. Die zweistrahlige Maschine gilt als wirtschaftlicher Hoffnungsträger und Antwort auf den "Dreamliner" 787 des US-Konkurrenten Boeing. Airbus-Chef Fabrice Brégier sprach von einem "historischen Tag" für das
Airbus hat mit der Auslieferung seines jüngsten Großraumflugzeugs begonnen. Qatar Airways übernahm am Montag in Toulouse das erste Exemplar des neuen Langstreckenflugzeugs A350 XWB (Extra Wide Body) des europäischen Flugzeugbauers. Die zweistrahlige Maschine gilt als wirtschaftlicher Hoffnungsträger und Antwort auf den "Dreamliner" 787 des US-Konkurrenten Boeing. Airbus-Chef Fabrice Brégier sprach von einem "historischen Tag" für das Unternehmen, denn Airbus liefere nicht jedes Jahr einen neuen Flugzeugtyp aus. In der knapp 70 Meter langen A350-900 genannten Standardversion können bis zu 314 Passagiere über eine Distanz von maximal 14 500 Kilometern reisen. Geplant ist auch eine Langversion für 369 Passagiere (A350-1000), deren Erstauslieferung für das Jahr 2017 angesetzt ist. Die A350-Maschinen werden am Firmensitz von Airbus in Toulouse im Südwesten Frankreichs zusammengebaut. Teile von Rumpf, Leitwerken, Tragflächen oder Landeklappen kommen aus den deutschen Airbus-Werken in Hamburg, Stade und Bremen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Toulouse (22)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.