Stellenabbau bei Bosch Rexroth

Bosch kürzt in seiner Industriesparte massiv Stellen. In den kommenden drei Jahren sollen bis zu 1150 Stellen an deutschen Standorten der Tochter Bosch Rexroth wegfallen. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Lohr am Main (Unterfranken) am Dienstag mit. Zur Begründung wurde auf die sinkende Nachfrage verwiesen. Es geht um den Firmenbereich Mobile Anwendungen, wo Bauteile etwa für Bagger, Gabelstapler und Traktoren hergestellt werden. In dieser Sparte arbeiten in Deutschland 6200 Menschen. In Bayern wird der Rotstift an der Zentrale in Lohr angesetzt. Dort sollen bis zu 145 von 600 des betroffenen Bereichs wegfallen. In Elchingen (Kreis Neu-Ulm) ist die Kürzung von bis zu 610 von 2470 Stellen geplant, in Augsfeld, einem Ortsteil von Haßfurt (Kreis Haßberge), könnten es 110 von 450 sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.