Strategie-Chef Baumann löst Dekkers ab
Führungswechsel bei Bayer

Marijn Dekkers (links) und Werner Baumann. Archivbild: dpa

Leverkusen. Strategie-Chef Werner Baumann (53) wird zum 1. Mai die Nachfolge des scheidenden Bayer-Konzernchefs Marijn Dekkers antreten. Der Vertrag von Dekkers werde vorzeitig aufgelöst, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Für Bayer beginne nach der von Dekkers vorgenommenen Neuausrichtung mit der Konzentration auf das Geschäft rund um die Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze eine neue Ära, sagte Aufsichtsratschef Werner Wenning. Deswegen sei nun der "richtige Zeitpunkt", die Verantwortung weiterzugeben.

Der konzerninterne Übergang wurde 2014 eingeleitet, nachdem Dekkers (58) seinen Vertrag aus privaten Gründen nur um zwei Jahre verlängert hatte. Dekkers' Vertrag hätte eigentlich eine Laufzeit bis zum Jahresende gehabt. Dekkers, der seit Oktober 2010 Konzernchef war, will künftig seinen Lebensmittelpunkt wieder stärker in die USA verlegen. Er besitzt auch die US-Staatsangehörigkeit.

Von den Aktionären will sich Dekkers mit einer Dividendenerhöhung verabschieden. Der Pharma- und Chemiekonzern kündigte an, die Ausschüttung für 2015 solle 2,50 Euro je Aktie (Vorjahr 2,25 Euro) betragen. Das ist die sechste Erhöhung in Folge. "Das Jahr 2015 ist für Bayer sehr erfreulich verlaufen", betonte Dekkers. Die Bilanz für 2015 präsentiert er am Donnerstag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.