Telekom im Wett-Geschäft

Die Deutsche Telekom steigt ins Geschäft mit Sportwetten ein: Ab sofort biete das Unternehmen mit tipp3.de ein internetbasiertes Angebot für Sportfans an, teilte der Bonner Konzern am Mittwoch mit. "Wir setzen auf den Wachstumsmarkt Sportwetten", begründete der Leiter der Digital Media bei der Telekom, Matthias Schmidt-Pfitzner, den Schritt. Betreiber von tipp3.de ist die Deutsche Sportwetten GmbH, an der die Telekom mit 64 Prozent beteiligt ist. Die übrigen Anteile hält die Österreichische Sportwetten GmbH (ÖSW). Diese wiederum ist Teil der Casino Austria Gruppe.

Unklarheit herrscht immer noch über das Konzessionsverfahren für bundesweite Sportwetten, die vom Bundesland Hessen vergeben werden. 2014 waren die Lizenzen auf 20 Anbieter begrenzt worden. Dagegen wurden Klagen eingereicht. Die Begrenzung widerspreche dem Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes und verstoße gegen die von der EU verbriefte Dienstleistungsfreiheit, so der Deutsche Sportwettenverband.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bonn (591)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.