Tui steht vor großer Fusion

Der Weg für den neuen Weltmarktführer im Tourismusgeschäft ist frei. Die Aktionäre der Tui AG und ihrer britischen Tochterfirma Tui Travel plc stimmten am Dienstag in Hannover und London für die Fusion. Bisher hält die Tui AG 54 Prozent an der Reisetochter. Sitz der künftigen Einheit soll Hannover sein, ihre Aktie in London gehandelt werden. Zugleich wird der Aufsichtsrat künftig von 16 auf 20 Mitglieder wachsen. Für eine Tui-Travel-Aktie gibt es 0,399 neue Tui-Anteilsscheine. Die neue Einheit soll nach bisherigem Fahrplan noch vor Jahresende an den Start gehen.

Mit Zustimmung und Beifall hatten die Aktionäre der Tui AG in Hannover die geplante Fusion mit der britischen Tochter quittiert. Sie stimmten mit 99,85 Prozent für eine Kapitalerhöhung und bereiteten so den Weg für die Fusion von Europas größtem Touristikkonzern mit der britischen Tochter. Tui-Chef Friedrich Joussen hatte zum Auftakt einer außerordentlichen Hauptversammlung am Dienstag in Hannover für den Zusammenschluss geworben und die Gewinnerwartungen für den MDax-Konzern bestätigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: London (844)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.