Unterwegs in fremden Welten

In "Styx: Master of Shadows" geht ein Goblin seinen Weg - und zwar schnurstracks die Turmfestung Akenash hinauf. Bild: Focus Home Interactive

Ob lautlose Langfinger, ehrenhafte Legionäre oder unverbesserliche Traumtänzer: Die neuen PC-Spiele für den Herbst machen nicht an Genregrenzen halt. Interessant wird es sowohl für Rollenspieler als auch für Action- oder Adventure-Fans.

Klein, fies und grün: Der Protagonist des an die "Thief-Serie" angelehten "Styx: Master of Shadows" ist ein schmächtiger Goblin, der es faustdick hinter den Ohren hat. Er muss ein magisches Artefakt, das Herz des Weltenbaums, aus der gigantischen Turmfestung Akenash retten. Dabei schleicht, raubt und meuchelt sich Styx durch die Spielwelt und setzt auch gerne einen Klon ein, um Gegner zu beobachten, abzulenken - oder auch gleich zu erwürgen. "Styx: Master of Shadows" ist ab 16 Jahren freigegeben und kostet 29 Euro.

Cryteks "Ryse: Son of Rome" debütierte vergangenes Jahr auf der Xbox One. Nun bringt Publisher Deep Silver den Action-Titel auch auf den PC. In der Rolle des römischen Legionärs Marius Titus zieht der Spieler gegen Horden britischer Kämpfer zu Felde, die bis nach Rom vorgedrungen sind. Die detailgetreue Grafik und die authentischen Charaktere vor epischer Kulisse erzeugen echte Gladiator-Atmosphäre. Die Einzelspieler-Kampagne hat acht Kapitel. Wer nicht alleine spielen möchte, kann sich im Koop-Modus gemeinsam mit einem Freund in der Arena behaupten. Außerdem gibt es einen Survival-Modus. Alle von der Xbox bekannten Zusatzinhalte wie neue Rüstungen, Charaktere und Karten für die Gladiatoren-Kämpfe gibt es auch für den PC. "Ryse: Son of Rome" hat nach wie vor keine Jugendfreigabe und erscheint als Steam- und Box-Version (ab 32 Euro).

Mit "Legend of Grimrock 2" erscheint der zweite Teil der beliebten Serie. Besonders eingefleischte Rollenspieler dürfte die Veröffentlichung freuen, gilt der Vorgänger doch als eines der härtesten und kniffligsten Games des Genres überhaupt. Optisch bescheren die Entwickler den Spielern jedoch einen Tapetenwechsel. Raus aus muffigen Katakomben an die frische Luft der Insel Nex. Mit einer aus vier Helden bestehenden Truppe tastet sich der Spieler Zug um Zug voran. Bei der Zusammenstellung der Charaktere ist die Auswahl riesig. Evergreens wie Bogenschütze, Magier oder Nahkämpfer sind mit von der Partie. Die Insel teilt sich in vier Spielgebiete auf, zentraler Punkt ist das Schloss des bösen Inselmeisters. Zwischendurch warten Mini-Spiele sowie diverse Schalter-Rätsel. Erhältlich ist "Legend of Grimrock 2" (ab 16 Jahren) für 22 Euro über verschiedene Download-Portale.

Verrückte Knobeleien in drei Dimensionen bietet der Puzzle-Plattformer "TRI - of Friendship and Madness" . Sein Spielprinzip erinnert an Titel wie "Portal 2" oder "Quantum Conundrum". Kernelement im Game sind - der Titel verrät es - Dreiecke. Sie lassen sich durchs Verbinden beliebiger Punkte in der Landschaft bilden. Einzige Regel: Die Punkte dürfen nicht zu weit voneinander entfernt liegen. So entstehen Plattformen, die der Spieler erklimmen kann. Erhält man später noch die Fähigkeit, an Decken und Wänden zu laufen, ist zeitweiser Orientierungsverlust garantiert. "TRI" hat keine Altersbeschränkung und ist für rund 13 Euro bei den Downloadportalen Steam und GOG erhältlich.

Mit "Dreamfall Chapters" ist der dritte, aus insgesamt fünf Episoden bestehende Teil der hochgelobten Adventure-Serie "The Longest Journey" erschienen. Die Heldin des zweiten Teils, Zoe, findet sich in der Zukunft wieder. Dort bekriegen sich Zauberei und Wissenschaft. Die Menschen flüchten vor diesem Konflikt in eine von Maschinen erzeugte Traumwelt. Zoe ist darin gefangen und versucht, anderen bei der Flucht zu helfen und dabei selbst zu entkommen. Dazu kann sie die Zeit verlangsamen oder Gedanken lesen.

Moralische Entscheidungen wirken sich auf das spätere Spielgeschehen aus. Auch wenn das Spiel grafisch keinen Preis gewinnt, können doch die Inhalte überzeugen. Die Entwickler versprechen, je nach Erfahrungsgrad, eine Spielzeit von zwei bis vier Stunden pro Episode. Auf die erste Episode "Reborn" soll die nächste schon in wenigen Wochen folgen. Das Adventure kostet als Box-Version oder Steam-Download inklusive aller noch erscheinenden Episoden ab 25 Euro. Die Jugendfreigabe liegt bei 12 Jahren .
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.