US-Konzern Diebold bietet rund 1,7 Milliarden Euro
Rivale greift nach Wincor Nixdorf

Ein Mitarbeiter schraubt in der Fertigung von Wincor Nixdorf in Paderborn (Nordrhein-Westfalen) an einem Geldautomaten. Der amerikanische Konzern Diebold will das deutsche Unternehmen übernehmen. Archivbild: dpa
Am Markt für Geld- und Kassenautomaten bahnt sich ein Zusammenschluss an: Der US-Hersteller Diebold, die Nummer zwei der Branche, hat Gespräche über einen Zusammenschluss mit dem Konkurrenten Wincor Nixdorf (Paderborn, Nordrhein-Westfalen) bekanntgegeben. Diebold bietet rund 1,7 Milliarden Euro oder 52,50 Euro je Aktie. Am Montag schoss der Wincor-Kurs in die Höhe. Die Übernahme ist noch nicht unter Dach und Fach. Derzeit prüfen die Interessenten gegenseitig ihre Bücher.

Diebold mit Sitz in North Canton (US-Bundesstaat Ohio) ist ein Hersteller von Hard- und Softwaresystemen für Selbstbedienungsautomaten. Das Unternehmen stellt etwa Geldautomaten oder Scannerkassen her und hat rund 16 000 Beschäftigte. Wincor Nixdorf gilt als weltweite Nummer drei der Branche. Das Paderborner Unternehmen hatte bereits ein Sanierungsprogramm gestartet. Dazu gehört auch ein Stellenabbau. Von rund 9200 Arbeitsplätzen sollen rund 1100 Jobs gestrichen werden, davon 500 in Deutschland. Mit dem Zusammenschluss könne die Digitalisierung in der Bankenbranche vorangetrieben werden, hieß es in Konzernkreisen. Wincor ist stark in Europa, Diebold in den USA. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2014/2015 waren der Umsatz und das operative Ergebnis bei Wincor Nixdorf zurückgegangen. Die Erlöse sanken um 2 Prozent auf 1,76 Milliarden Euro, der Betriebsgewinn verringerte sich wegen Kosten für die Restrukturierung um mehr als die Hälfte auf 40 Millionen Euro.

Die Geldautomaten-Hersteller leiden branchenweit unter der Nachfrage-Zurückhaltung vor allem aus dem Bankgewerbe. Geteiltes Leid sei nicht unbedingt halbes Leid, warnte eine Analystin der Commerzbank.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.