"Verhexter" Dax gibt nach

Aktien: Dem Dax ist am "Hexensabbat" die Luft ausgegangen. Nachdem am Terminmarkt abgeschlossene Wetten auf Indizes abgelaufen waren, drehte der deutsche Leitindex ins Minus und fiel um 0,54 Prozent auf 11 040,10 Punkte. Zum Handelsschluss am Freitag überwogen damit wieder die Sorgen um Griechenland. Auf Wochensicht bedeutete dies einen Abschlag von 1,40 Prozent - die vierte Verlustwoche in Folge. Für den Index der mittelgroßen Werte MDax ging es am Freitag noch um 0,26 Prozent auf 19 573,16 Punkte nach oben, das Technologiebarometer TecDax gab um 0,15 Prozent auf 1635,30 Punkte nach.

Trotz der zwischenzeitlichen Gewinne sei der Abwärtstrend des Dax ungebrochen, schrieb Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin "Index-Radar". Auf größere Kursgewinne sollten Anleger wegen der Auswirkungen der Griechenland-Krise nicht wetten, riet er. Am Dax-Ende verloren die Titel des Industriegase-Konzerns Linde rund zweieinhalb Prozent. Größter Gewinner war Thyssen-Krupp. Die Aktien stiegen um 2,40 Prozent. Auch die Papiere des Stahlhändlers Klöckner & Co wurden angeschoben. Sie zogen an der MDax-Spitze um 4,70 Prozent an.

Für die Titel des Baukonzerns Hochtiefging es um knapp 1 Prozent nach oben. Das Unternehmen baut einen Teil der neuen Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke von San Francisco nach Los Angeles. Der Eurostoxx 50 stieg um 0,16 Prozent auf 3455,80 Punkte. Der Dow Jones Industrial gab zum europäischen Handelsende nach.

Renten:Am deutschen Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 0,59 Prozent auf 0,61 Prozent. Der Rexfiel um 0,24 Prozent auf 138,36 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,49 Prozent auf 152,11 Zähler.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1299 (Donnerstag: 1,1404) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8850 (0,8769) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.