Vogelgrippe in USA verteuert Eier-Preise in EU

Der Vogelgrippe-Ausbruch in den USA lässt nach Einschätzung eines Branchenverbands die Eier-Preise in Europa steigen. "In den USA ist ein riesiges Loch im Markt entstanden, das nun gestopft werden muss", sagte Günter Scheper, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsches Ei, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Frischeier und Produkte wie Eipulver würden verstärkt aus Europa in die USA exportiert. Von April bis Juni hätten sich dadurch Eier aus Bodenhaltung in der EU um rund ein Drittel verteuert. Die Kunden im Supermarkt würden davon bisher aber nichts merken, da die Preise in Deutschland bis zum Jahresende festgeschrieben seien. Neben den USA steige auch die Nachfrage auf Märkten wie Mexiko, die zuvor aus den USA Eier und Eierprodukte importiert hätten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Osnabrück (28)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.