Volksbank Nordoberpfalz

"Wir haben die Zielspar-Verträge nicht gekündigt, sondern nur die Zinssatz-Vereinbarung der Realität angepasst", betont der Direktor der Volksbank Nordoberpfalz, Gerhard Ludwig. Er unterstreicht, dass die Zielspar-Verträge immer noch eine "sehr positive Gesamtverzinsung weit über dem Marktniveau aufweisen". Das bis 2020 garantierte Angebot von 1,25 Prozent müsse niemand annehmen, die Kündigungsfrist während der gesamten Laufzeit betrage drei Monate. "Wer der Umstellung bis 30. April jedoch nicht zustimmt, fährt wesentlich schlechter, weil die Niedrigstzinsen wohl noch über Jahre hinaus andauern werden." Die Zielspar-Verträge der Volksbank hatten vor vielen Jahren die beliebten Ratensparverträge ersetzt. Die Volksbank Nordoberpfalz erzielte in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum und weitete ihren Marktanteil in Weiden-Neustadt/WN-Tirschenreuth erheblich aus. Entgegen dem demografischen Trend nahm die Zahl der Kunden ständig zu: auf nunmehr 37 000 (690 Neukunden allein 2014). Bei einer Bilanzsumme von 963,7 Millionen Euro reichte die Volksbank fast 700 Millionen Euro Kredite aus, meist an mittelständische Betriebe, aber auch an Privatkunden für Immobilien. (cf)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.