Volkswagen: Nun Probleme mit Fertigung

Zusätzlich zur Aufarbeitung der Abgas-Affäre hat Volkswagen einem Bericht zufolge mit einer stockenden Fertigung am Stammsitz Wolfsburg alle Hände voll zu tun. Laut "Welt am Sonntag" soll von den Verzögerungen vor allem die neue Ausgabe des Familien-Vans Touran betroffen sein. Ein VW-Sprecher sprach dagegen von einer aktuell sehr komplexen Situation in der Fertigung. Man sei aber zuversichtlich, die selbst gesetzten Ziele und Termine einhalten zu können.

Im Abgas-Skandal hat die kalifornische Umweltbehörde CARB angekündigt, der Autobauer habe bis zum 20. November Zeit, um einen Plan zur Nachrüstung der von Manipulationen betroffenen Autos vorzustellen. "Wenn es keine technische Lösung gibt, drohen die Stilllegung und zivilrechtliche Auseinandersetzungen mit Kunden", sagte CARB-Chefin Mary Nichols. Volkswagen will den Rückruf der rund 480 000 fraglichen US-Wagen im Januar starten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.