Vom Zähmen mächtiger Firmen

Jean Tirole lehrt an der Universität Toulouse. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören industrielle Organisation, Banken- und Finanzwesen sowie psychologische Aspekte der Wirtschaftswissenschaft. Seit Mitte der 1980er Jahre war er bereits mit zahlreichen wissenschaftlichen Preisen geehrt worden. Archivbild: dpa

Der Franzose Jean Tirole erhält den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 2014. Der Forscher wurde ausgezeichnet für seine Analysen über Marktmacht und Regulierung.

"Der diesjährige Preis handelt vom Zähmen mächtiger Firmen", sagte der Ständige Sekretär der Wissenschaftsakademie, Staffan Normark. Dabei geht es zum Beispiel um das Verhalten dieser Unternehmen in Oligopolen, also Märkten, in denen nur eine Handvoll Anbieter einer großen Menge von Nachfragern gegenübersteht. Damit Firmen, die keine oder nur wenige große Wettbewerber haben, ihre Macht nicht ausnutzen und etwa Preisabsprachen treffen, "darf die Regierung sie nicht einfach frei walten lassen", sagte Per Strömberg, Mitglied des Stockholmer Komitees. "Tirole hat Wege erforscht, den Wettbewerb in diesen Märkten auf die absolut beste Art und Weise zu regulieren" - und zwar nicht mit einer Lösung für alle. Stattdessen müssten mächtige Firmen in unterschiedlichen Märkten auch unterschiedlich reguliert werden. Das habe der Franzose nicht nur theoretisch erforscht. "Er findet auch Lösungen", sagte Strömberg. Seine Erkenntnisse nützten Wettbewerbsbehörden weltweit, wenn diese etwa über Fusionen entscheiden müssten.

Dem Nobelkomitee zufolge ist Tirole nach Maurice Allais (1988) und Gérard Debreu (1983) der dritte Franzose, der den Preis bekommt. Die Vergabe an einen Forscher, der nicht aus den USA stammt, ist bei diesem Preis eine Seltenheit. In den vergangenen zehn Jahren wurden neben Tirole nur zwei Ökonomen anderer Nationalitäten ausgezeichnet: 2004 der Norweger Finn E. Kydland, 2010 der Brite Christopher A. Pissarides. Beide waren mit US-Forschern geehrt worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stockholm (112)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.