Wasser trinken kann helfen

Die schönen bunten Flaschen locken Kinder an - aber Putzmittel in Reichweite von Kindern stellen eine große Gefahr dar. Bild: hfz
Die bunten Flaschen sind verlockend und gefährlich: Trinken Kinder vom Putzmittel, sollten Erwachsene den Mund des Kindes öffnen und versuchen, die Reste herauszuholen. Dazu rät die Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder" in Bonn. Das Kind sollte dann vorsichtig etwas Wasser oder Tee trinken, aber keine kohlesäurehaltigen Getränke. Es darf beim Trinken keinen Brechreiz bekommen. Zugleich wird der Notarzt unter 112 gerufen oder das Kind zum nächsten Kinderarzt beziehungsweise in ein Krankenhaus gefahren. Kommen Haut oder Augen in Kontakt mit ätzenden oder reizenden Stoffen, sollten die betroffenen Stellen mindestens 15 Minuten lang mit Wasser gespült werden, rät die Aktion "Das sichere Haus". (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.