Weniger Aufträge in der Industrie

Der Auftragseingang in der deutschen Industrie ist zum Jahresbeginn überraschend stark gefallen. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Donnerstag lagen die Bestellungen im Januar saison- und arbeitstäglich bereinigt um 3,9 Prozent niedriger als im Dezember. Experten hatten mit einem Rückgang um 1,0 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Aufträge noch kräftig um 4,4 Prozent gestiegen. Bestellungen aus dem Inland fielen um 2,5 Prozent, aus dem gesamten Ausland um 4,8 Prozent, davon aus der Euro-Zone deutlich um 9,0 Prozent.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wiesbaden (403)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.