Wirtschaftsnotizen

Ticketsteuer bleibt vorerst

Die deutschen Fluggesellschaften müssen trotz der abflauenden Konjunktur vorerst weiter mit der Ticketsteuer leben. Das machte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) nach einem Treffen mit Branchenvertretern klar. Es sei im Koalitionsvertrag nicht vorgesehen, dass es eine Änderung bei der Ticketsteuer gibt. In einem grundlegenden Gutachten sollten unter anderem die Wettbewerbsbedingungen analysiert werden, sagte der Minister weiter. Die Ergebnisse sollten in das geplante Luftverkehrskonzept der Bundesregierung einfließen. (dpa)

Sprit abends am günstigsten

Für Benzin und Diesel zahlen Autofahrer abends am wenigsten. Im Tagesverlauf schwanken die Kraftstoffpreise im Schnitt um mehr als 8 Cent pro Liter, zwischen 18 und 20 Uhr erreichen sie den Tiefststand. Das ergab eine Analyse, für die der ADAC die Preisentwicklung an rund 14 000 Tankstellen in Deutschland von Anfang Oktober 2013 bis Ende September 2014 ausgewertet hat. Nachts ist Benzin und Diesel besonders teuer, im Tagesverlauf geben die Preise dann nach. Sonntags sei die Schwankungsbreite etwas geringer als an den übrigen Tagen. (dpa)

Wieder im Geschäft

Rainer Schwarz. Bild: dpa
Der frühere Chef des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg, Rainer Schwarz, wird Geschäftsführer des Flughafens Rostock-Laage. Der 57-Jährige werde seinen Posten Anfang Dezember antreten, sagte der Vorsitzende der Flughafen-Gesellschafterversammlung, Jochen Bruhn, am Mittwoch. Schwarz hatte Mitte Januar 2013 in Berlin seinen Hut nehmen müssen. Ihm war vorgeworfen worden, den Aufsichtsrat zu spät darüber informiert zu haben, dass BER nicht wie geplant im Juni 2012 in Betrieb gehen konnte. Schwarz sagte, er sei bislang sehr stark im operativen Geschäft tätig gewesen. "Das war zum Schluss in Berlin nicht mehr möglich." Das sei dort eine mehr politische Aufgabe gewesen. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.