Wirtschaftsnotizen

Godelmann ausgezeichnet

Der Betonsteinhersteller Godelmann mit Stammsitz in Högling (Kreis Schwandorf) ist in Nürnberg von der "Eurobaustoff"-Gruppe zum deutschlandweit besten Lieferanten in der Kategorie "Betonwaren" gewählt worden. "Eurobaustoff" ist Europas größte Fachhandelskooperation für Baustoffe, Fliesen und Holz. Ihr gehören mehr als 1300 Unternehmen an. Bewertet wurden die Bereiche Produkt, Vertrieb, Logistik/Service und Marktbedeutung. Zur Begutachtung waren die 50 Tophändler in Deutschenland befragt worden. "Wir haben in keiner Kategorie schlechter als mit der Note zwei abgeschnitten", sagte Unternehmer Bernd Godelmann, der den Preis entgegennahm. (hou)

Rückzug aus Abu Dhabi

Angesichts der starken Konkurrenz arabischer Fluglinien streicht die Lufthansa teilweise die Segel. Ab kommendem Sommer stellt Europas größte Airline ihre Flüge von Frankfurt nach Abu Dhabi ein. Das teilte sie am Donnerstag mit. Angesichts der Überkapazitäten auf der Strecke sei die Verbindung immer unwirtschaftlicher geworden, begründete ein Sprecher den Schritt. Unter anderem hätten die Kooperation der in Abu Dhabi beheimateten Fluglinie Etihad und ihres Partners Air Berlin zu dem Überangebot geführt. Das Luftfahrt-Bundesamt hatte 34 dieser sogenannten Codeshare-Verbindungen erst untersagt, dann aber doch gebilligt. (dpa)

Milchindustrie floriert

Der Preis für deutsche Milch sinkt - liegt aber weiter auf einem hohen Niveau. "Deutsche Milchprodukte sind weltweit gefragt, die Märkte außerhalb Europas wachsen", sagte Karl-Heinz Engel, Vorsitzender des Milchindustrie-Verbands, am Donnerstag. Im Geschäftsjahr 2013/14 sei der Preis in Deutschland so hoch wie nie zuvor gewesen. Aufgrund von Krisen lasse die Dynamik aber nach, sagte Engel und verwies auf den Nahen Osten sowie die Ebola-Epidemie in Westafrika. Das Einfuhrverbot Russlands wirkt sich laut Verband hingegen kaum auf die deutschen Molkereien aus, da der Export nach Russland schon in den Vorjahren stark gesunken sei. Die deutsche Milchindustrie sei nur indirekt betroffen, weil der Käse-Export aus anderen Ländern unter dem Embargo leide. Insgesamt wird rund die Hälfte der in Deutschland erzeugten Milch im Ausland verkauft. Wichtigster Wachstumsmarkt ist China. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.