Wirtschaftsnotizen

RWE senkt Strompreise

Angesichts deutlich gesunkener Börsenstrompreise will auch RWE im nächsten Jahr die Strompreise in der Grundversorgung senken. Das kündigte der Energiekonzern am Freitag an. Umfang und Zeitpunkt stünden aber noch nicht fest. Außerdem werde RWE den Gaspreis während der Heizperiode 2014/15 stabil halten. Die Heizperiode dauert bis Ende März. RWE hat knapp vier Millionen Strom- und Gaskunden. RWE hatte die Strompreise zuletzt im März 2013 um rund sechs Prozent erhöht. (dpa)

Conti-Werk auf der Kippe

Der Standort Gifhorn des Autozulieferers Continental steht angesichts fehlender Kundenaufträge auf dem Prüfstand. Das Management informierte die 1600 Mitarbeiter am Freitag über die Lage des Werkes, das E-Motoren und Produkte für Bremssysteme herstellt. Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern sollten in der kommenden Woche beginnen. Der Konzern hat mit rund 84 Millionen Euro in den vergangenen Jahren mehr als doppelt so viel wie ursprünglich geplant in den Standort investiert. (dpa)

EuGH stärkt Fluggastrechte

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) stärkt die Rechte von Flugreisenden. Bei technischen Problemen im normalen Alltagsgeschäft müssen die Fluggesellschaften Entschädigung für große Verspätungen zahlen, entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg am Freitag (Rechtssache C-394/14). Ab drei Stunden Verzögerung stehen Passagieren laut EU-Recht in der Regel Ausgleichszahlungen zu. Außergewöhnliche Umstände lägen nur vor, wenn etwas geschehe, das nicht Teil des normalen Betriebs sei. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.