Wirtschaftsnotizen

Bahn: mehr Baustellen

Bahn-Fahrer müssen sich ab 2015 auf deutlich mehr Baustellen im Streckennetz und damit verbundene Einschränkungen einstellen. Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, dass es bis zu 850 Baustellen am Tag geben könnte. Ein Bahn-Sprecher wollte sich dazu am Sonntag zunächst nicht äußern und verwies auf eine für heute geplante Pressekonferenz zu dem Thema. Dass die Bahn von 2015 an ihr Streckennetz auf Vordermann bringen will, ist nicht neu. Bahnchef Rüdiger Grube und Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatten bereits im November ein Investitionsprogramm dazu vorgestellt. 28 Milliarden Euro wollen Bund und Bahn von 2015 bis 2019 in die Schieneninfrastruktur investieren. (dpa)

ATU holt Schmidt

Andreas Schmidt. Bild. hfz
Andreas Schmidt ist neuer Geschäftsführer Technik bei ATU. Das teilte die Weidener Autowerkstattkette mit. Der 51-jährige Diplom-Ingenieur sei unter anderem für technische Entwicklung, Weiterbildung und Qualitätsmanagement zuständig. Schmidt solle die technische Kompetenz weiter vorantreiben und das künftige Produkt- und Dienstleistungsspektrum entwickeln. Schmidt war zuletzt zehn Jahre Direktor Service bei Mazda Deutschland. Zuvor war er in Managementpositionen bei den Automobilzulieferern Valeo und Philips tätig. (nt/az)

Spielzeug, Deko, Süßes

Die deutschen Händler sind mit dem Weihnachtsgeschäft der vergangenen Tage zufrieden. Der Samstag sei besser gelaufen als der eine Woche zuvor, teilte der Handelsverband Deutschland (HDE) am Sonntag mit. Das habe eine Umfrage bei den Händlern ergeben, konkrete Zahlen lieferte der HDE nicht. Die Kunden hätten vor allem Schmuck, Spielzeug, Süßigkeiten und Dekorationsartikel gekauft, hieß es. Der HDE rechnet für das Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr mit einem Umsatzplus von 1,2 Prozent auf 85,5 Milliarden Euro. "Die entscheidenden Wochen stehen uns aber noch bevor", wurde HDE-Geschäftsführer Stefan Genth zitiert. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.