Wirtschaftsnotizen

Zu wenig Haselnüsse

Gemahlene Haselnüsse sind derzeit in den Supermärkten Mangelware. Grund ist der Frosteinbruch im März in der Türkei. Damals erfroren zahlreiche Blüten. Das sorgte für eine deutlich geringere Ernte. Die Türkei ist mit 70 Prozent der weltweiten Ernte das wichtigste Anbauland für Haselnüsse. "Während wir den Engpass vor gut einem halben Jahr noch nicht gespürt haben, macht sich dieser nun aufgrund der gestiegenen Nachfrage zur Weihnachtszeit bemerkbar", sagt Claudia Koalenzki vom Backzutaten-Spezialisten Dr. Oetker. Die hohen Preise für die Nüsse werden sich nach Einschätzung von Branchenexperten früher oder später auf die Verkaufpreise auswirken. (dpa)

"Sachverständigenradar"

Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz erweitert ihr mobiles Angebot mit dem "Sachverständigenradar 2.0". Die kostenlose App ermögliche es, per Smartphone nach öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen zu suchen, teilte die Kammer in Regensburg mit. Im Streit- oder Schadensfall nehmen die Sachverständigen die Rolle neutraler Experten ein. Die Suche ist auch über die Online-Datenbank auf der Homepage der Kammer möglich. (nt/az)

Stellenabbau möglich

Die Handelsplattform Ebay erwägt einem Zeitungsbericht zufolge in großem Stil Stellen zu streichen. 3000 Jobs, zehn Prozent der Belegschaft, stünden auf dem Prüfstand, berichtete das "Wall Street Journal" in der Nacht auf Donnerstag in seiner Online-

Bei Ebay zeichnen sich Veränderungen ab. Archivbild: dpa
Ausgabe. Voraussichtlich wolle sich das Unternehmen damit auf die Abspaltung des Bezahldienstes Paypal vorbereiten, hieß es weiter. Von den angedachten Stellenkürzungen wären vor allem Beschäftigte in der Kernsparte betroffen, dem Online-Marktplatz. Ein Ebay-Sprecher wollte sich nicht dazu äußern. (dpa)

Neue Vertriebsdirektion

Ab Januar werden sich die Mercedes-Benz-Niederlassungen in Regensburg, Nürnberg und Mainfranken zur neuen Mercedes-Benz Vertriebsdirektion Nordbayern zusammenschließen. Dadurch würden vor allem Leitungs- und Verwaltungsfunktionen gebündelt, teilte der Autobauer Daimler mit. Teil der Neuausrichtung des konzerneigenen Mercedes-Benz Vertriebs sei auch eine organisatorische Trennung des Pkw- und Nutzfahrzeug-Geschäftes. (nt/az)

Bestandsaufnahme läuft

Nach dem Insolvenzantrag des Betreibers der geschlossenen Burger-King-Filialen von Yi-Ko hat der vorläufige Insolvenzverwalter Marc Odebrecht erste Gespräche mit der Fast-Food-Kette geführt. "Alles verlief konstruktiv, alle haben guten Willen bekundet", sagte ein Sprecher Odebrechts am Donnerstag. Voraussichtlich bis zum Wochenende sei Odebrecht nun mit einer Bestandsaufnahme beschäftigt. Oberstes Ziel sei, die Filialen so schnell wie möglich wieder öffnen zu können. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.