Wirtschaftsnotizen

Metaller bleiben hart

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie erhöht die IG Metall vor den nächsten Verhandlungsrunden den Druck auf die Arbeitgeber. Dazu will die Gewerkschaft ihre Warnstreiks unvermindert fortsetzen, wie sie am Sonntag ankündigte. Begleitet von Warnstreiks ist die nächste Verhandlungsrunde heute in Aschaffenburg - für den wichtigen Tarifbezirk Bayern, der 2013 den Durchbruch im Tarifkonflikt geschafft hatte. IG-Metall-Verhandlungsführer Jürgen Wechsler drohte, die Warnstreiks würden von Dienstag bis Freitag unvermindert fortgesetzt, sollten die Gespräche kein Ergebnis bringen. (dpa)

Bahn am Zug

Der monatelange Tarifstreit bei der Bahn sollte sich nach Einschätzung der Lokführergewerkschaft GDL bald lösen - notfalls mithilfe erneuter Streiks. Die GDL will der Deutschen Bahn laut GDL-Chef Claus Weselsky heute einen Tarifvertrag vorlegen, in dem nicht nur Lokführer, sondern auch Zugbegleiter und Bordgastronomen eingeschlossen sind. Die nächsten Verhandlungstermine sind für den 11. und den 26. Februar geplant. "Jeder Termin muss einen Fortschritt bringen, ansonsten müssen wir mit Streiks den Druck erhöhen", sagte Weselsky dem "Tagesspiegel". Vor Ostern wolle die GDL einen Tarifabschluss erreichen. (dpa)

Vorstoß für Sonntage

Im Konkurrenzkampf mit dem boomenden Onlinehandel hofft der deutsche Einzelhandel auf mehr Shopping-Sonntage. Deswegen fordert der Handelsverband (HDE) die Kommunen auf, die gesetzlichen Möglichkeiten für verkaufsoffene Sonntage im Handel stärker zu nutzen. "Liberalere Ladenöffnungszeiten sind ein Schritt hin zu mehr Chancengleichheit zwischen den unterschiedlichen Verkaufskanälen", sagte der HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der "Wirtschaftswoche". Im Konkurrenzkampf mit dem Online-Handel sollten die stationären Händler selbst stärker Internet zurückgreifen, um Kunden in die Geschäfte zu locken. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.