Wirtschaftsnotizen

Yamaha: Rückruf

Der Motorradhersteller Yamaha ruft mehrere Modelle wegen Problemen mit der Schaltung zurück. Ein fehlerhaftes Bauteil am Schaltmechanismus kann brechen, dann droht der Ausfall des Getriebes, teilt das japanische Unternehmen mit. Betroffen sind die Modelle MT-09 und MT-09 Tracer (jeweils Typ RN29), XT1200Z/ZE (Typ DP04), YZF-R6 (Typ RJ15) sowie mehrere Varianten der Baureihe XJ6 (Typ RJ22). Einem Yamaha-Sprecher zufolge gilt der Rückruf für insgesamt rund 1000 Fahrzeuge mit bestimmten Fahrgestellnummern. Auf der Homepage des Herstellers (www.yamaha-motor.eu) können Halter anhand der Nummer ihres Fahrzeugs in der Rubrik "Service" unter "Rückrufaktionen" prüfen, ob für sie ein Werkstattbesuch nötig ist. (dpa)

Verknüpfung mit Whatsapp

Facebook testet offenbar eine engere Verzahnung mit dem Kurznachrichtendienst Whatsapp. Ein Nutzer entdeckte eine Whatsapp-Funktion in einer neuen Facebook-App, berichtete das amerikanische Blog "Geek Time". Die Funktion sei in der Vorab-Version

Facebook und Whatsapp könnten künftig näher zusammenrücken. Bild: dpa
der neuen App für Android-Handys aufgetaucht. Unter Fotos finde sich auch ein "Senden"-Knopf mit Whatsapp-Logo. Damit könnten Fotos oder Kommentare an Whatsapp-Kontakte geschickt werden. Facebook wollte das nicht kommentieren. Facebook hatte Whatsapp vor einem Jahr gekauft, aber betont, dass der Dienst eigenständig bleiben solle. Die Einführung eines "Senden"-Knopfes via Whatsapp in Facebook würde Befürchtungen von Facebook-Kritikern bestärken, dass die beiden bislang getrennten Datenbestände von Facebook und Whatsapp doch zusammengeführt werden sollen. (dpa)

Eigenbetrag anpassen

Nach einer Lohn- oder Gehaltserhöhung sollten Verbraucher ihren Riester-Vertrag überprüfen. Der Grund: Um die volle Zulage zu bekommen, müssen vier Prozent des Einkommens eingezahlt werden. Darauf weist der Bundesverband deutscher Banken hin. Wer den Mindestbeitrag nur teilweise bezahlt, bekommt die Zulagen entsprechend gekürzt. Für die Berechnung werden die erzielten beitragspflichtigen Einnahmen des vorangegangenen Kalenderjahres zugrunde gelegt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.