Wirtschaftsnotizen

Lufthansa mit Minus

Die Lufthansa hat im März einen leichten Passagierrückgang erlebt. Der Dax-Konzern musste den Absturz eines Germanwings-Flugzeuges und erneute Pilotenstreiks verkraften. Die Zahl der Fluggäste ging konzernweit um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf knapp 8,1 Millionen zurück, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Dies war aber vor allem auf gestrichene Verbindungen bei der Tochter Austrian zurückzuführen, während die Kerngesellschaft Lufthansa mit ihrer Tochter Germanwings leicht um 0,8 Prozent zulegte. Konzernweit verbesserte sich die Auslastung um 0,6 Punkte auf 77,5 Prozent. (dpa)

Krise belastet Henkel

Die Folgen der Russland-Krise werden auch in diesem Jahr deutliche Spuren in der Bilanz des Konsumgüterherstellers Henkel hinterlassen. "Für das Gesamtjahr 2015 erwarten wir aufgrund des Russland-Ukraine-Konflikts negative Effekte auf unser Ergebnis von etwa 100 Millionen Euro", sagte Konzernchef Kasper Rorsted am Montag auf der Hauptversammlung des Unternehmens in Düsseldorf. Dennoch will Henkel an seinem Engagement in beiden Ländern festhalten. (dpa)

Audi legt im März zu

Audi hat im März mehr Autos verkauft als je zuvor in einem Monat - trotzdem fiel die Volkswagen-Tochter hinter Mercedes-Benz zurück. Mit 177 950 Neuwagen setzte Audi 4,4 Prozent mehr ab als vor einem Jahr, teilte das Unternehmen am Montag mit. Daimlers Marke hatte im März aber um knapp 16 Prozent auf fast 183 500 Pkw zugelegt. (dpa)

Neuer Chef für "Bad Bank"

Der Wechsel an der Spitze der "Bad Bank" der verstaatlichten Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) ist unter Dach und Fach: Zum 1. Oktober gibt der Vorstandssprecher der FMS Wertmanagement (FMSW), Christian Bluhm (45), seinen Posten an den ehemaligen Bayern-LB-Vorstand Stephan Winkelmeier (47) ab. Dies teilte die FMSW am Montag mit. Winkelmeier führt derzeit die Senata-Gruppe, eine mittelständische Industrie-Holding mit Sitz in Freising. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.