Wirtschaftsnotizen

Höhere Dividende

Der Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum will die Dividende für 2014 erhöhen: Sie soll um 55 Cent auf 80 Cent je Aktie steigen, teilte der Klinikbetreiber am Freitag in Bad Neustadt an der Saale (Unterfranken) mit. Über einen weiteren Aktienrückkauf soll zudem noch einmal ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf von Krankenhäusern an den Konkurrenten Helios an die Anleger weitergegeben werden. Rhön-Klinikum betreibt jetzt nur noch zehn eigene Krankenhäuser. (dpa)

Geldvermögen wächst

Ungeachtet der mickrigen Zinsen häufen die Menschen in Deutschland immer größere Geldvermögen an. Im Schlussquartal 2014 vermehrten die privaten Haushalte ihr Vermögen in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen oder Ansprüchen gegenüber Versicherungen gegenüber dem Vorquartal um 69 Milliarden Euro auf 5,072 Billionen Euro. Dies teilte die Deutsche Bundesbank am Freitag mit. Damit nahm das private Geldvermögen im Gesamtjahr 2014 um 209 Milliarden Euro (4,3 Prozent) gegenüber dem Vorjahr zu. Wie das Vermögen verteilt ist, geht aus der Studie nicht hervor. Die Verbindlichkeiten der privaten Haushalte stiegen um 0,2 Prozent auf 1,584 Billionen Euro. (dpa)

Gea baut 1450 Stellen ab

Der Maschinen- und Anlagenbauer Gea Group verschärft sein Sparprogramm deutlich. Nun sollten bis Ende 2016 rund 1450 Stellen gestrichen werden, teilte der Vorstand in Düsseldorf mit. Damit sollen die jährlichen Kosten um mindestens 125 Millionen Euro gedrückt werden. Im vergangenen Jahr hatte Gea die Zahl der wegfallenden Stellen auf rund 1000 beziffert. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.