Wirtschaftsnotizen

Fachkräfte-Mangel

Vom Fachkräftemangel in Deutschland sind laut einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW/Köln) 96 Berufsgruppen betroffen. Besonders in der Gesundheitsbranche fehlen demnach qualifizierte Arbeitskräfte. Die Studie untersucht den Zeitraum zwischen August 2011 und April 2015. Laut IW fehlen vor allem in drei Bereichen Fachkräfte: In den naturwissenschaftlich-technischen Berufen, zu denen Mechatroniker und Zerspanungsmechaniker gehören und in klassischen Handwerksberufen, etwa bei der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Drittens mangelt es in Gesundheitsberufen wie der Alten- und Krankenpflege stark an Personal. In dieser Branche sind 20 Berufe betroffen - in ihnen arbeiten überwiegend Frauen. (dpa)

Grundstücke vom Bund

Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) will den Bau neuer Wohnungen mit dem Verkauf von Baugrundstücken in Bundesbesitz ankurbeln. Ihr sei bewusst, dass bis in die 2020er-Jahre hinein jedes Jahr rund 270 000 neue Wohnungen gebaut werden müssten, um den Bedarf zu decken. "Ich habe dem Finanzminister deshalb vorgeschlagen, alle bebaubaren Flächen auch des Bundes schnell zur Verfügung zu stellen und zum Verkehrswert zu verkaufen", sagte Hendricks der "Welt am Sonntag". (dpa)

"Seitenwechsel"

Die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner hat Führungskräfte aus der Wirtschaft ermuntert, im Rahmen des Projekts "Seitenwechsel" ein Praktikum in sozialen Einrichtungen zu absolvieren. Ein solcher Seitenwechsel könne Manager stärken, neben Kompetenz, Klarheit und Konsequenz auch "Menschlichkeit, Bodenhaftung und den Blick für das Wesentliche zu behalten", sagte Greiner am Wochenende in Bayreuth. (epd)

Neue Lufthansa-Runde

Nach dem in letzter Minute abgesagten Streik bei der Lufthansa sprechen das Unternehmen und die Flugbegleiter in dieser Woche wieder miteinander. Es werde ab heute um die künftige Unternehmensstrategie, Versorgungsfragen und Arbeitsplatzthemen gehen, erklärte ein Lufthansa-Sprecher auf Anfrage. Die Kabinengewerkschaft Ufo will auf der Grundlage der mehrtägigen Gespräche entscheiden, ob die Streikdrohung endgültig vom Tisch ist. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.