Wirtschaftsnotizen

Umsatzplus bei Würth

Die Würth-Gruppe entwickelt sich weiter positiv. Der Gesamtumsatz der Unternehmens-Gruppe beläuft sich im ersten Halbjahr 2015 auf 5,46 Milliarden Euro. Das bedeutet ein Wachstum im Vergleich zum Vorjahr um 8,7 Prozent. "Dies ist nicht nur auf die gute konjunkturelle Entwicklung zurückzuführen, sondern auch auf den gezielten Ausbau zukunftsträchtiger Geschäftsbereiche wie E-Business ", sagt Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung. Im Vergleich zum Vorjahr beschäftigt die Würth-Gruppe mit 30 686 rund 1000 Verkäufer mehr. Die Zahl der Mitarbeiter ist im ersten Halbjahr 2015 einschließlich der Akquisitionen auf 67 779 gestiegen, ein Plus von 2,6 Prozent (Dezember 2014: 66 044). (nt/az)

Bettensteuer: Klage scheitert

Klagen aus Bremen und Hamburg gegen die umstrittene Bettensteuer sind nach Angaben des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) vom Bundesfinanzhof zurückgewiesen worden. "Die Entscheidungen sind für uns nur schwer nachvollziehbar. Die einseitige und willkürliche Belastung einer Branche kann nicht die Lösung sein, um Finanzlöcher jenseits touristischer Aufgaben zu stopfen", erklärte der Verband am Donnerstag. Die Sonderabgabe für Touristen wird bundesweit erhoben. Drei Hotels in Bremerhaven und Hamburg hatten vergeblich gegen die Bettensteuer geklagt und waren in die Revision gegangen. Der Oberste Gerichtshof des Bundes für Steuern teilte seine Entscheidung den Verfahrensbeteiligten mit, bestätigte ein Sprecher. Die Urteilsbegründung will der Bundesfinanzhof im September bekanntgeben. (dpa)

Karstadt will Stellen abbauen

Der angeschlagene Karstadt-Konzern plant laut "Handelsblatt" jetzt auch einen Personalabbau bei seiner Feinkost-Tochter Perfetto, die Lebensmittelabteilungen in 43 Warenhäusern betreibt. Wie viele der rund 2000 Arbeitsplätze wegfallen sollen, stehe noch nicht fest. Von Karstadt selbst gab es keine Stellungnahme. In einem Brief an die Mitarbeiter beschreibe die Konzernleitung das Tochterunternehmen als erheblichen Sanierungsfall. Demnach will Karstadt bei Perfetto auch zeitweise aus dem Tarifvertrag aussteigen und keine Urlaubs- und Weihnachtsgelder mehr zahlen. (dpa)

Flughafen München boomt

Mehr Flüge, mehr Passagiere und viel mehr Luftfracht: Der Flughafen München wächst weiter kräftig. Im ersten Halbjahr stieg die Zahl der Passagiere weiter um 3,5 Prozent auf 19,4 Millionen. "Wir sind auf gutem Weg, die Marke von 40 Millionen Fluggästen erstmals in einem Kalenderjahr zu überspringen", sagte Flughafenchef Michael Kerkloh am Donnerstag. Die Luftfracht nahm um 11,6 Prozent zu. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.