Wirtschaftsnotizen

Lotsen: Kein Schadenersatz

Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) muss wegen der Folgen von Lotsenstreiks keinen Schadenersatz in Millionenhöhe an mehrere Airlines zahlen. Das entschied das Bundesarbeitsgericht am Dienstag in Erfurt in einem Grundsatzurteil zu Schadenersatzansprüchen Dritter bei Arbeitskämpfen. Danach können Gewerkschaften von nicht bestreikten Unternehmen in der Regel nicht für Folgekosten - etwa durch ausgefallene Flüge - haftbar gemacht werden. Gegen die GdF hatten Lufthansa, Air Berlin, TUIfly, Germanwings und Ryanair nach Arbeitskämpfen 2009 und 2011 bundesweit auf Schadenersatz in Höhe von rund 3,2 Millionen Euro geklagt und waren mehrfach gescheitert. (dpa)

Nachhaltigkeit für Ostsee

Deutschlands Fischer rechnen damit, dass die Ostsee das erste nachhaltig bewirtschaftete Meer der Welt sein wird. Die Fischereireform der Europäischen Union habe dort ihr Ziel einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Bestände zum Teil schon erreicht, sagte der Vorsitzende des Deutschen Kutter- und Küstenfischer, Norbert Kahlfuss, am Dienstag. Das seit diesem Jahr geltende Verbot, unerwünschte Beifänge ins Meer zurückzuwerfen, sieht Kahlfuss kritisch. Der Deutsche Fischerei-Verband vertritt etwa eine Million Mitglieder. (dpa)

Protest gegen Lang-Lkws

Verkehrspolitiker und Verbände haben vor der flächendeckenden Zulassung von rund 25 Meter langen Lastwagen in Deutschland gewarnt. Bei einer Protestaktion vor dem Brandenburger Tor in Berlin vertraten sie die Ansicht, diese Fahrzeuge würde zu mehr Transporten auf der Straße führen - zulasten der Güterbahn. Der Vorsitzende des Bundestags-Verkehrsausschusses, Martin Burkert (SPD), sagte: "Wir wollen, dass mehr Güter auf die Schiene kommen." Lang-Lkws bewirken das Gegenteil. Der Vorsitzende des Verkehrsclubs Deutschland, Michael Ziesak, kritisierte: "Gigaliner fahren im dünnbesiedelten Skandinavien. Für Deutschland sind sie zu gefährlich, unsere Infrastruktur ist weder für 60-Tonner, noch für eine Lkw-Länge von 25,25 Meter ausgelegt." (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.