Wirtschaftsnotizen

Prosieben-Sat1 mit Musik

Prosieben-Sat1 will das Musikfernsehen im Internet aufleben lassen. Der TV-Konzern startete am Donnerstag unter seiner Marke Ampya ein werbefinanziertes Angebot aus Videoclips, Musiknachrichten und Konzertevents. Punkten bei den Nutzern soll der Service auch mit der Möglichkeit, den Mix mit der Auswahl einzelner Genres und Künstler zu personalisieren. Die Plattform mit rund 100 000 Videos ist auf Fernsehern mit Internetanschluss, über Apps auf Mobilgeräten sowie auf dem PC verfügbar. (dpa)

Studie: Sparer profitieren

Die deutschen Sparer haben nach einer Untersuchung des Instituts für Wirtschaftsforschung (IWH) von den extrem niedrigen Zinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) profitiert. Die Renditen auf die Ersparnisse seien in der Niedrigzinsphase von 2010 bis 2015 insgesamt höher gewesen als in den Jahren vor der Krise, heißt es in der am Donnerstag in Halle veröffentlichten Studie. Stark gestiegene Renditen auf Aktien und Immobilien hätten die ungewöhnlich niedrigen Zinsen zum Beispiel auf Tagesgeldkonten mehr als ausgeglichen, erklärten die Forscher. (dpa)

Thomas Cook lässt Federn

Europas zweitgrößter Reiseveranstalter Thomas Cook hat den Preiskampf um die Urlauber im Sommer zu spüren bekommen. In Kontinentaleuropa einschließlich Deutschland musste das Unternehmen bei der Zahl der Kunden und den Durchschnittspreisen Federn lassen, wie aus den vorläufigen Buchungsdaten hervorgeht. Dabei machten dem Unternehmen der Last-Minute-Trend, die Griechenland-Krise und der Terroranschlag in Tunesien zu schaffen. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.